Michelle Sandbrink

Projekt A4

Mein Name ist Michelle Sandbrink. Als Mikropaläontologin untersuche ich an der Goethe Universität Frankfurt mikroskopisch kleine, einzellige Kalkalgen (Coccolithophoriden genannt), welche seit ca. 220 Millionen Jahren aufgrund ihrer Häufigkeit zu den wichtigsten Primärproduzenten der Weltmeere zählen. Als Kalklieferanten spielen sie eine bedeutende Rolle im globalen Kohlenstoffkreislauf. In diesem Projekt erforschen wir, wie durch Veränderungen der atmosphärischen CO2 Konzentration in der erdgeschichtlichen Vergangenheit die Häufigkeit und Evolution, sowie das Auftreten und Verschwinden bestimmter Arten von Coccolithophoriden beeinflusst wurden und wie sich diese Veränderungen auf den globalen Kohlenstoffkreislauf auswirkten. Erkenntnisse darüber sollen durch die Erforschung lebender Coccolithophoriden in angelegten Kulturen und durch die Untersuchung von Ozeansedimenten mit Hilfe neuster Polarisations- und Rasterelektronenmikroskoptechniken gewonnen werden.

Detailliertere Informationen zum Projekt finden sich auf der A4-Projektseite (diese Seite ist nur in englischer Sprache verfügbar).